SuizidPrävention - Kanton Zürich

Notfall Tel. 143 Mehr
Schließen

Sie haben drängende Suizidgedanken und Angst, Sie könnten sich etwas antun? Das können Sie jetzt tun:

  • Rufen Sie jetzt eine Vertrauensperson an und treffen Sie sich mit ihr.
  • Wenn Sie niemanden in Ihrem Umfeld anrufen möchten, rufen Sie eine der Nummern unten an.
  • Sagen Sie Ihrem Gegenüber ganz konkret, wie es momentan um Sie steht. Zum Beispiel: «Mir geht es gar nicht gut. In meinem Kopf tauchen immer wieder Gedanken daran auf, mir das Leben zu nehmen. Ich möchte jetzt nicht alleine sein.»
  • Begeben Sie sich an einen Ort, wo sie sich nichts antun können.
Öffnen

Notfallnummern für Erwachsene

Die Dargebotene Hand - Offenes Ohr auch im Notfall

143

Die Beratenden der Dargebotenen Hand sind erfahren darin, auch Menschen mit drängenden Suizidgedanken weiterzuhelfen.

Notfallpsychiatrische Dienste

Ganzer Kanton - Notfall am Universitätsspital Zürich
044 255 11 11

Stadt Zürich, Ärztephon
044 421 21 21

Horgen/Affoltern, SOS Ärzte
044 360 44 44

Region Winterthur. Aufbietung via Hausarzt

Oberland Bürozeit: Aufbietung via Hausarzt

Oberland ausserhalb Bürozeit: Klinik Schlössli
044 929 81 11

Unterland: Aufbietung via Hausarzt

Je nach Region, ist die notfallpsychiatrische Hilfe etwas anders organisiert. Auf der linken Seite finden Sie die regionalen Adressen.

Sie können sich jederzeit auch an den Notfall am Universitätsspital in Zürich wenden.

Oder Sie rufen Ihren Hausarzt / Ihre Hausärztin an. Diese kann Ihnen auch weiterhelfen oder Sie hören auf dem Anrufbeantworter, welche Notfallnummer für Sie gilt.

KIZ Zürich und Winterthur: Beratung und Möglichkeit, an sicherem Ort zu bleiben.

Grossregion Zürich. Kriseninterventionszentrum der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (KIZ)

044 296 73 10

Region Winterthur-Unterland. Kriseninterventionszentrum der integrierten Psychiatrie Winterthur (KIZ)
052 224 37 00

Die Kriseninterventionszentren in Zürich und Winterthur bietet rund um die Uhr professionelle Beratung, Entlastung und Behandlungsmöglichkeiten – telefonisch, ambulant oder auch stationär für einige Tage. Telefonische Auskunft auch für Angehörige und Freunde.

Weitere Notfallnummern

Schutz und Rettung
144

Vergiftungsnotfälle
145

Polizei
117

Öffnen

Hinweise für den Notfall für Personen, die sich um jemanden sorgen

Eine Person in Ihrem Umfeld ist akut suizidgefährdet? Das können Sie tun:

  • Bleiben Sie bei der Person oder sorgen Sie dafür, dass sie nicht alleine bleibt.
  • Versuchen Sie im Gespräch zu bleiben und Zeit zu gewinnen.
  • Sprechen Sie das Thema Suizid offen an. Darüber zu sprechen bringt Entlastung und führt nicht dazu, dass sich jemand erst recht umbringt.
  • Rufen Sie Fachleute an, die Ihnen bereits am Telefon Anweisungen geben können, wie Sie weiter vorgehen sollen. Adressen siehe oben. Wenn Sie bereits vor dem Notfall in Kontakt mit einer Fachperson (z.B. Hausarzt oder Psychotherapeutin der Person um die Sie sich sorgen) waren, können Sie sich auch an diese wenden.


Top